Startseite - News - Hunde - Welpen - Kontakt




3. Geschwistertreffen am 19.11.2016
mit Papa Spike


Zum ersten Mal bei unseren großen Treffen war das Wetter nicht so schön: es regnete in Strömen, war sehr kalt und grau.
Da aber dieses Mal nicht allzuviele Geschwister Zeit hatten, haben wir das Treffen (eben aufgrund des Wetters) kurzerhand zum größten Teil im Haus abgehalten, wozu die geringe Teilnehmerzahl natürlich vom Vorteil war.



Nachdem wir die Wuffis am Anfang so gequält hatten: wir Menschen bestanden auf ein gemeinsames Mittagessen, wo sie stillsitzen, bzw. -liegen sollten, war die Freude natürlich umso größer als die Hunde nach einer für sie gefühlten Ewigkeit dann endlich loslegen durften...

Von den "auswärtigen" Geschwistern war nur Aurin da und so war jede Menge Platz um durch die Wohnung zu fetzen, sich gegenseitig verschiedenstes Spielzeug abzujagen und das ohne die Einrichtung zu demolieren... Die beiden (oder eigentlich die drei mit Mama Kira) hatten sehr viel Spaß und es war - auch wenn der letzte Spaziergang erst 2 Wochen her ist - für sie die reinste Freude, wieder zusammenzusein:

Besonders eindrucksvoll fand ich diese kleine Fotostrecke:
erst Zähnezeigen, ...

...dann schauen, ob der andere sich was draus macht...

...und dann wieder im nächsten Moment: kuscheln (die beiden Geschwister sind einfach zum Knuddeln)


Zur großen Freude dauerte es nicht allzulange und schon klingelte es an der Türe: Frauchen vom Papa Spike kam vorbei und hat die beiden Geschwister erst einmal begrüßt und durchgeknuddelt.

Papa Spike:

Anschließend gings in den Garten, wo die zwei dann auch ihren Papa das erste Mal im Leben kennenlernen durften. Während Aurin gleich von seinem Papa und dessen ausstrahlender Ruhe begeistert war, war Ayla erst einmal etwas skeptischer:

... so ein sanfter Blick (Spike)...

Natürlich war auch Kira mit dabei und freute sich, Spike mal wieder zu sehen. Letztendlich war für Spike Kira doch interessanter, als die beiden Jungen und so gabs zwei Gruppen:
- Ayla und Aurin tobten und jagten durch den Garten und so schön wars:

- und dann noch: Kira und Spike, welche beide lieber alles ruhiger angehen wollten.



Auch 2 Halbgeschwister vom A-Wurf (Papa Spikes "Welpen") kamen zum kennenlernen vorbei:


Ein Gruppenfoto gabs natürlich auch:

Hier nochmals der direkte Vergleich: Papa Spike mit Aurin (nun, einen Vaterschaftstest braucht man auf jeden Fall nicht!)

Der Abschied von Papa Spike:


Anschließend waren wir zum Aufwärmen in der Wohnung, wo wieder fleißig weiter gespielt wurde:


Zum Schluss war das Wetter besser, sodass wir noch einen schönen großen Spaziergang wo - wie sollte es auch anders sein - toben, spielen, sich gegenseitig jagen angesagt war:


... am Ende vom Spaziergang (alle nass, dreckig, aber zufrieden)


Danach gabs dann noch eine Dusche für sämtliche Teilnehmer. Auch anschließend, ganz frisch geduscht und noch nass, waren Aurin und Ayla immer noch der Meinung, dass eine Pause unnötig sei (das könnte man ja auch an den anderen Tagen, wo man sich nicht sieht machen) und so wurde
nochmals weiter gespielt, während wir uns Videos aus der Welpenzeit anschauten.

UND: auf einmal Totenstille um 17.00 Uhr - keiner bewegte sich mehr, alle lagen da UND SCHLIEFEN GANZ FEST
So lange (von sagen wir mal 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr) haben die beiden gefetzt ohne Pause. Wahnsinn, sie wollten den Tag natürlich komplett ausnutzen, wer weiß, wann sie sich das nächste Mal treffen (was sie nicht wissen: im Winter wollen wir einen gemeinsamen Schneespaziergang machen...)

Ayla war abens so fertig, dass sie als mein Mann heimkam nur noch kurz den Kopf leicht angehoben hat und nur noch mit der Schwanzspitze!!!! leicht gewedelt hat. Zu allem anderen fehlte ihr die Kraft und sie schlief gleich wieder ein.

... so schön war das diesjährige große Treffen und ich freue mich jetzt schon auf das nächste im kommenden Jahr!






Impressum