Startseite - News - Hunde - Welpen - Kontakt




Das Trächtigkeitstagebuch des B-Wurfes


Die nächsten Tage stehen für Ayla nun Entspannung, Ruhe und vor allem Kräfte tanken für die bevorstehende Geburt und die anstrengende Welpenzeit auf dem Programm.
Okay, zusätzlich noch verwöhnen lassen und leckeres Essen! Auch hat sie die letzten Tage schon vermehrt das Putzen ihrer Welpen an Kira und an meinem Mann geübt, die beiden mussten wirklich sehr viel über sich ergehen lassen... aber ich denke, dass Ayla dieses nun perfekt beherrscht und wir uns diesbezüglich keine Sorgen machen müssen ;-)

Die Haare sind ihr nun soweit ausgefallen, damit die Welpen einen guten Zugang zur Milchbar haben und nun heißt es nur noch abwarten und Teetrinken, bis der B-Wurf sich auf den Weg zu uns macht.



07.02.18 (57. Trächtigkeitstag)
Nachdem man nun merkt, dass Ayla längeres Laufen und Stehen etwas schwerer fällt (darf ja auch sein!!!), wird dies heute nun einer der letzten "großen" Spaziergänge (wo wir nochmals an Aylas Lieblingsbach waren) gewesen sein.

Zusätzlich gönnten wir uns heute nochmals einen letzten Blick auf die Kleinen. Da diese nun jedoch schon ordentlich gewachsen waren, haben wir meistens auf dem Ultraschall nur einen Brustkorbquerschnitt und das jeweilige Innenleben der Kleinen gesehen. Zur besseren Deutlichkeit habe ich auch die Größenangabe wieder im Bild gelassen. Bei mehreren Welpen konnten wir jedoch die süßen, kleinen aber sehr kräftigen Herzen sehr gut schlagen sehen. Da diese auf dem Foto nicht mehr ganz so deutlich zu sehen waren, habe ich bei einem das jeweilige Herzchen farbig markiert(man kann auch sehr deutlich den Brustkorb/die Rippen sehen):



Ayla begleitet uns nach wie vor täglich zu unseren Spazierrunden, die nun ihr zuliebe etwas kürzer ausfallen. Dass unsere Fütterung - ohne Welpenfutter (und die letzten Tage mit Barf) - genau richtig war, zeigt sich an ihrem sehr gutem Gesundheitszustand. Selbst das Fell ist nach wie vor kuschelig weich und extrem glänzend. Nun sind es nur noch ein paar Tage, bis die Kleinen kommen...



06.02.18 (56. Trächtigkeitstag)
Gestern waren wir beim Röntgen und wissen nun bescheid, mit wievielen Welpen wir ungefähr rechnen dürfen. Seit ein paar Tagen messen wir nun auch regelmäßig die Temperatur.
Obwohl Ayla hochträchtig ist und sie ordentlich mit den vielen Welpen zu schleppen hat, ist sie noch immer sehr agil und möchte bei jedem Spaziergang mit dabei sein und ab und zu noch etwas arbeiten (am liebsten mit ihren geliebten Zwergerl oder dem Dummy) - auch wenn sie nun deutlich langsamer und gemütlicher unterwegs ist.
Auch ist sie immer noch der Meinung, dass sie im Dienst ist und muss im Notfall nach wie vor den Unterzucker anzeigen, auch wenn es für sie im Sitzen nun wegen dem steigenden Gewicht und vom Platz her sehr  unbequem ist. Die Gute!
Aktuell wiegt Ayla 26,8kg und hat einen Umfang von 74,5cm, der sich direkt hinter den Rippen auf 80cm beläuft.
Vor allem im liegen sieht man nun sehr deutlich, wieviel Platz die Kleinen nun schon beanspruchen - noch ein paar Tage und wir sind durch:


04.02.18 (54. Trächtigkeitstag)
Ayla gehts super gut. Seit gestern bekommt sie nun ein "Spezialmenü": rohes Rindfleisch mit verschiedenem Bio-Gemüse, dazu nachmittags Welpen-Ziegenmilch, ihr geliebtes Trockenfutter mit Lamm soviel sie möchte und abends ihren heißgeliebten Obstjoghurt. Ich habe Ayla jetzt deswegen umgestellt, da Kira damals beim A-Wurf bis zur Geburt jeweils Trockenfutter und Joghurt bekam und der Magen einer hochträchtigen Hündin einerseits durch die vielen Welpen eingeengt und anderseits durch die nun wenige Bewegung etwas träger wird. Bei Kira mussten wir damals nach der Geburt etwas Milchzucker füttern, da der Darm von ihr ganz überfüllt war und sie ordentlich verstopft war und buchstäblich zu platzen drohte - das möchte ich nun bei Ayla vermeiden.
Aber die werdende Mami ist von dem neuen Speißeplan sehr begeistert und auch Kira freut sich darüber, wenn sie nun öfters als sonst mal ein bisschen rohes Rindfleisch aufgetischt bekommt. Da beide dies ja in unregelmäßigen Abstand öfters mal bekamen, gabs auch keine Probleme her vom Darm - andernfalls würde ich, wenn die werdende Mama dies nicht "gewohnt" ist, davon abraten...

29.01.18 (48. Trächtigkeitstag)
Heute waren wir bei der Tierärtzin, um die 2. Herpes-Impfung vorzunehmen.
Bei der Gelegenheit haben wir natürlich - neugierig wie wir (also, die Tierärtzin und ich) sind - wieder einmal einen Ultraschall gemacht.
Den Kleinen gehts sehr gut! Alle haben sich munter bewegt und einen haben wir dabei erwischt, wie er oder sie ganz genüsslich alle 4 Beinchen von sich streckte. Bei einigen weiteren Welpen haben wir sogar sehr schön die Wirbelsäule (und jede einzelne Rippe) gesehen.
Somit weiß ich nun endgültig, dass unsere aktuelle Fütterung (ohne Welpenfutter, jedoch mit entsprechendem Früchtejoghurt u.a. - siehe 34. Trächtigkeitstag) für die kleine Familie genau richtig ist.
Ayla hat auch selbst teilweise ganz interessiert den Bildschirm mitverfolgt, um einen ersten Blick auf die Kleinen zu werfen.
Die Tierärztin (welche ebenfalls unseren ersten Wurf betreut hatte) ist auch schon ganz verliebt in die Kleinen: Sie hat uns darum gebeten, noch mind. 1 - 2 mal zum US vor der Geburt zu kommen. Nachdem Ayla dabei ganz entspannt bleibt, werde ich das Angebot sehr gerne annehmen.



Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht! Jetzt sind es nur noch ca. 2 Wochen bis zur Geburt.
Ayla ist nach wie vor fit und trotz des steigenden Gewichtes immer noch in Arbeitslaune, sodass wir nach wie vor Dummytraining und etwas Rally Obedience (natürlich sehr gemütlich!) machen.
Anfang der kommenden Woche gibts dann noch die 2. HERPES-Impfung und eine Wurmkur (auch für Kira, da ich denke, dass sie auch sehr viel Zeit mit den Kleinen verbringen wird) und dann gehts jetzt in großen Schritten auf die Geburt zu.

Inzwischen wiegt Ayla 24,3 kg (und damit deutlich mehr als Kira an den selben Trächtigkeitstag - und das obwohl sie mit einem geringeren Ausgangsgewicht gestartet ist). Ihr Bauchumfang beträgt ca. 66,5 cm (hier fehlt mir der Vergleich mit Kira, da ich bei ihr erst viel später mit dem Messen angefangen habe).


26.01.18 (45. Trächtigkeitstag)
Bei so einem schönen Wetter haben wir die Zeit genutzt, um gemeinsam mit Aylas bester Freundin Lucy einen schönen Spaziergang zu machen und nochmals ordentlich Sonne zu tanken. Wie man sieht ist Ayla auch immer noch ordentlich in "Arbeitslaune".


25.01.18 (44. Trächtigkeitstag)
Unserem Sonnenschein geht es sehr gut. Der Bauch wächst inzwischen auch vermehrt, aber trotzdem liebt sie nach wie vor unsere Spaziergangsrouten, auch wenn diese nun ihr zuliebe etwas kleiner ausfallen. Ansonsten schläft Ayla momentan sehr viel und abends lässt sie sich am liebsten von uns den Bauch kraulen, während sie so langsam ins Reich der Träume "wandert".

Und gestern trafen wir dann Aylas Bruder Aurin, um gemeinsam nochmals vor der Geburt der Welpen eine schöne Runde zu drehen.
Hier ein Foto von unserer kurzen Rastpause:

23.01.18 (42. Trächtigkeitstag)
Heute kamen ein paar extra für die zukünftigen Welpen bestellten Sachen an: Welpenmilch, welche sie die ersten 7 Wochen zusammen mit Trockenfutter erhalten werden und auch ein Intelligenzspiel, wo wir die Feinmotorik fördern wollen. Gerade bei einem Winterwurf brauche ich ein paar Alternativen für die Sozialisierung, da sich ein nacktes Welpenbäuchlein mit so einem kalten Boden draußen nicht ganz so gut verträgt und es dann je nach Witterung nur ganz gezielte Ausflüge draußen geben könnte.

22.01.18 (41. Trächtigkeitstag)
Die letzten Tage haben wir schon einmal die Wurfbox aufgebaut, da mein Mann bei dem aktuellen Wurf nun entsprechende, ausbruchsichere Welpenzäune (im Foto hinten zu sehen) für den Innenbereich selber bauen möchte - wie damals beim A-Wurf die Wurfkiste. Somit sind die kommenden Welpen dann, wenn ich mal nicht nach ihnen schauen kann gut untergebracht und haben wie beim A-Wurf ihr eigenes Reich, wo sie sich nach Herzenslust austoben können (und nebenbei bleiben meine Zimmerpflanzen auch am Leben ;-) ).

Ayla hat es sich gleich in der Wurfbox gemütlich gemacht (die kennt sie ja noch aus ihrer Welpenzeit) und hat am Wochenende jeweils ihren Mittagsschlaf dort verbracht - zusammen mit meinem Mann. Beide fanden es sehr gemütlich ;-)

Ende dieser Woche wird Ayla nun komplett in die Wurfbox umziehen und auch nachts darin schlafen dürfen - was sie sicherlich sehr gerne annimmt, da sie die letzten Tage nun beim liegen schon deutlich mehr Platz braucht und die Füße nun nicht mehr anzieht.

Ansonsten wachsen die Welpen nun täglich und auch der Bauchumfang nimmt nun sichtbar jeden Tag zu:
Wir sind aktuell bei 22,9 kg und 64 cm Umfang.



20.01.18 (39. Trächtigkeitstag)

Nun sind bei Ayla - auch für Außenstehende - Rundungen zu erkennen. Inzwischen habe ich die Futtermenge nochmals etwas angepasst:
es gibt nun noch jeweils mehr Trockenfutter und auch der Hundewurstanteil wurde von mir nochmals herhöht, was Ayla natürlich sehr freut - sie liebt die Hundewurst mit Rind und Kartoffeln!
Sie wiegt inzwischen 22,6 kg und hat einen Bauchumfang von 57,5 cm.


18.01.18 (37. Trächtigkeitstag)
Heute waren wir - neugierig wie ich bin - nochmals beim Ultraschall. Die Kleinen sind schon ordentlich gewachsen und haben zur Zeit der Untersuchung gerade "Party" gefeiert. ;-) Zum Vergleich hab ich auch nun dieses Mal wieder die Größenangabe mit im Bild gelassen.
Ayla gehts nach wie vor sehr gut und ist täglich auf den großen Spaziergängen voller Elan dabei. Einzig allein bei Hundebegegnungen hält sie sich sehr zurück und achtet vorbildlich auf ihre Kleinen, dass sie von keinem einem Rempler verpasst bekommt.


15.01.18 (34. Trächtigkeitstag)
Ayla hat inzwischen auch etwas mehr Hunger und frisst wieder problemlos unser sehr gutes und hochwertiges, gebackenes Trockenfutter von "Artel+Hens". Dieses mal möchte ich auf ein Welpenfutter verzichten - auch für die Welpen. Der Grund ist dieser:
Da das Welpenfutter von "Artel+Hens" mit Geflügel ist und Ayla - sowie einige ihrer Geschwister ebenfalls - auf Huhn mit leichten Durchfall reagieren, ist es mir das Risiko nicht wert - jeder der zukünftigen Welpenbesitzer kann dann selbst entscheiden, wie er es machen möchte. Zudem unterscheidet sich die Adult Sorte Lamm (welche Ayla nun bekommt) kaum von dem Welpenfutter einer anderen bekannten Firma, welche schon jahrelang Erfahrung in der Aufzucht von Welpen hat und als erste Firma überhaupt in "gebackenes Trockenfutter" investiert hatte. Ich habe mich diesbezüglich mit mehreren Züchtern unterhalten und zusätzlich mit der Firma ebenfalls: Wir bleiben bei dem normalen Adult Futter, welches ich nun - um die 2 Prozent Unterschiede zwischen Adult und Junior aufzuwerten - mit Hundewurst (Nassfutter von "unserer" Firma) verfeinere. Auch das Calcium/Phosphor-Verhältnis, sowie die ganzen "Vitamine" sind identisch mit dem entsprechenden Welpenfutter und somit sollte es keine großen Probleme geben, auch nicht bei der Welpenaufzucht - entsprechende Erfahrungen von mehreren Züchtern bestätigen dies.
Zusätzlich bekommt die werdende Mami dann noch seit gestern einen leckeren Früchtequark (was die Welpen dann ebenfalls täglich bekommen werden), mit Bio-Bananen und Äpfeln aus dem eigenen Garten. Darauf wartet Ayla nun schon täglich und auch Kira ist von der "neuen Zusatzmahlzeit" mehr als angetan!
Ab Mitte der Woche wird nun auch Aylas über alles geliebter Thunfisch alle paar Tage fest auf dem Speiseplan stehen.



Nun ist auch die erste Hälfte der Trächtigkeit ist schon vorbei. Ayla geht es nach wie vor sehr gut. Sie geht weiterhin sehr gerne spazieren und sie achtet nun bei ihren Hundefreunden darauf, dass keiner ihrem Bauch mit einem Rempler versieht, die Gute!
Auch scheint Kira nun eine Verschnaufpause zu haben: Sie wird inzwischen nicht mehr als Hüteobjekt "rumgetrieben". ;-)
Alles in allem wirkt Ayla sehr viel reifer und erwachsener, als noch vor ein paar Wochen.

Inzwischen wiegt Ayla 21,3 kg. Die Zitzen werden größer und auch der Bauchumfang nimmt langsam zu!



11.01.18 (30. Trächtigkeitstag)
Heute waren wir bei der Tierärztin und wir konnten mehrere kleine Fruchtanlagen sehen. Die Tierärztin meinte, es werden mindestens 4 Welpen, genaueres lässt sich noch nicht feststellen. Aber sicher ist: Es hat geklappt und Ayla wird Mami!!!!



Ayla ist die letzte Zeit allgemein ruhiger geworden und war noch anhänglicher und anlehnungsbedürftiger als sonst. Sie ist plötzlich sehr futtermäkelig geworden und wollte jeden Tag was anderes im Napf haben - und wehe ich hab nicht ihren Geschmack getroffen, so ließ sie es eiskalt liegen... Wie bei Kira ebenfalls zu dieser Zeit, hat sie obwohl sie nur sehr wenig gefressen hat doch schon etwas zugenommen und wiegt jetzt  20,5 kg (Ausgangsgewicht bei Ayla war 19,8 kg).
Es sieht bisher sehr gut aus, dass wir uns demnächst über Welpen freuen dürfen.




29.12.17 (17. Trächtigkeitstag)
Ayla hat wieder ordentlich Appetit und will auch wieder spazieren gehen. Vereinzelt spielt sie wieder sehr gerne mit ihrer Labbifreundin Elli, auch wenn man deutlich merkt, dass sie sehr viel vorsichter geworden ist und sich nun schon sehr zurückhält. Das selbe Verhalten zeigte damals auch ihre Mama Kira auch am Anfang der Trächtigkeit...




Anfang der dritten Woche hatte sie vermehrt mit Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen und ein paar Tage lang wollte sie kaum was zu sich nehmen - außer ihren heißgeliebten Kamillentee! Trotzdem hatte sie kein Gewicht verloren und nach wie vor ihr Ausgangsgewicht von 19,8kg (wir hatten sie vor unserer Abreise etwas "hochgefuttert" - ihr normales Gewicht liegt sonst eher bei knappe 19kg).


Die ersten beiden Wochen verliefen sehr gut. Ayla war der Meinung, sie muss gleich für mehr futtern und würde ständig zu wenig Futter erhalten. Sie schläft deutlich mehr als sonst und ihr Kuschelbedürfnis ist inzwischen "astronomisch" angestiegen.


15.12.17
Heute waren wir noch ein letztes Mal bei Marco zu Besuch um uns dann zu verabschieden. Die beiden Verliebten konnten es kaum noch erwarten, dass sie wieder zusammendurften und haben wieder munter weitergefliret. Auch dieses Mal hat es noch einmal geklappt und nun beginnt eine spannende Zeit für uns.
Ich hoffe doch sehr dass alles geklappt hat - die letzten Tage bin ich etwas mehr als 1000 km gefahren für unsere kommenden B-chen - und dass Ayla vor allem eine unbeschwerte Trächtigkeit vor sich hat.

13.12.17
Heute waren wir erneut bei Marco zu Besuch. Beide sind gerade einmal kurz durch den Garten geflitzt und schon wurde heftig geflirtet.
Man hat deutlich gemerkt, dass Ayla mehr als einverstanden mit Marco ist und so hat es - ungewöhnlich für eine Erstlingshündin - gleich auf Anhieb sehr gut geklappt (und wir hätten in Ruhe im Haus Teetrinken können).
Anschließend wollte ich noch ein paar schöne Fotos mit dem beiden machen, jedoch waren da die beiden Turteltäubchen da anderer Ansicht: entweder bekam ich "böse, sehr vielsagende Blicke" von den beiden oder sie haben gleich die Köpfe zusammengesteckt und heftig weitergeflirtet. Dabei habe ich jedoch ein paar sehr schöne Bilder machen können, wo man sehr gut an Aylas Augen erkennen kann, wie verliebt meine bis dahin "Kleine" in ihren Auserwählten doch ist.


11.12.17
Gestern und heute sind wir dann jeweils bei Marco zu Besuch gewesen und die beiden haben sich auf Anhieb wieder sehr gut verstanden. Es wurde sehr viel gespielt (das hat besonders Ayla sehr gut gefallen) und die Sympathie ist deutlich spürbar: es wurde ebenfalls sehr viel geflirtet.

Auch Kira war - obwohl sie gerade schon 4 Monate mit der Läufigkeit durch ist - sehr von Marco begeistert und musste ihn auch gleich  anflirten. Dies ist gerade bei Kira dann ein sehr gutes Zeichen, da sie nur Rüden mag, welche einen einwandfreien und vor allem ruhigen Charakter haben. Übrigends war auch Marco ganz von ihr angetan und die beiden waren beim allerersten Kennenlernbesuch schon ständig aneinander "geklebt". Mal schauen... evtl. darf Kira mit ihrem Traumprinzen auch einmal später noch von einer anderen Seite her kennenlernen...

04.12.17
Heute hat Ayla die erste HERPES-Impfung bekommen und gegen Ende der Woche machen wir uns auf den weiten Weg nach Tschechien, wo der zukünftige Papa des B-Wurfes, Marco Rubìnovè srdce, zuhause ist. Als Zwischenstation wohnen wir dann ein paar Tage bei den Schwiegereltern, wo wir auch sonst öfters mal "Urlaub" machen und somit ist die Umgebung den beiden Mädels sehr gut vertraut und es läuft relativ stressfrei ab. Danke dafür!

29.11.17
Nachdem Ayla sich die letzten Tage schon vom Charakter her etwas verändert hat (sie wurde deutlich ruhiger als sonst) ist es heute so weit: Ayla ist läufig.

Nun startet das Abenteuer Zucht erneut. Dieses Mal ist es was ganz besonderes, da meine Nachzuchthündin "Ayla vom Häring" das erste Mal Mama werden darf und zugleich ich mir mit einer Sable x Sable Verpaarung einen weiteren Traum erfüllen kann.



Impressum